Ein CFD (Contract for Difference) bietet Tradern die Möglichkeit, zu spekulieren und möglicherweise einen Gewinn aus der Preisbewegung zu erzielen, ohne das zugrundeliegende Asset tatsächlich physisch zu besitzen. Durch die Verwendung eines CFD (im Grunde ein Vertrag zwischen einem Käufer und einem Verkäufer, der einen bestimmten Kaufpreis festlegt), werden Gewinne oder Verluste berücksichtigt, die auf der Änderung des Preises des zugrundeliegenden Assets während eines bestimmten Zeitraums beruhen. CFDs können in allen wichtigen Märkten gehandelt werden: Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen.

Wie werden CFDs gehandelt?

Wenn Sie sich für den Handel mit CFDs entscheiden, prognostizieren Sie die Bewegungen eines bestimmten Assets auf dem Markt. Wenn Sie spekulieren, dass das Asset steigen wird, würden Sie kaufen, und wenn Sie einen Wertverlust vorhersagen, würden Sie das Asset verkaufen. Da Sie das Asset selbst nicht besitzen, investieren Sie bei einer Investition in einen CFD in die Chance, aus der Bewegung des Assets einen Gewinn zu erzielen.

Wenn Sie mit CFDs handeln, ist es wichtig, immer daran zu denken, dass Sie Ihre Investition verlieren können, wenn sich der Preis des Assets in die ihrer Position entgegengesetzte Richtung bewegt.

Hier sind einige Beispiele:

Beispiel 1: Sie haben Berichte gelesen, aus denen hervorgeht, dass die Google-Aktie in den nächsten Tagen steigen wird. Sie betreten unsere Handelsplattform, beobachten deren Verhalten in unserem Live-Echtzeit-Diagramm und stimmen zu. Wenn die Aktie jedoch fällt, würden Sie einen Verlust erleiden.

Kaufen oder verkaufen Sie?

In diesem Fall haben Sie vorausgesagt, dass der Kurs der Google-Aktie steigen wird, und Sie würden auf „Kaufen“ klicken. Wenn die Aktie tatsächlich steigt, würden Sie aus der Preisdifferenz einen Gewinn erzielen. Wenn die Aktie jedoch fällt, würden Sie einen Verlust erleiden.

Beispiel 2: Sie haben in Ihrem bevorzugten Finanz-Podcast gehört, dass eine wichtige Ankündigung in den USA ansteht, die dazu führen könnte, dass der Preis des S & P 500-Index sinkt. Nachdem Sie Ihre eigenen Nachforschungen angestellt und Diagramme und Verhaltensweisen überprüft haben, stimmen Sie dem zu.

Kaufen oder verkaufen Sie?

In diesem Fall würden Sie auf „Verkaufen“ klicken, da Sie spekuliert haben, dass der Preis fallen wird. Wenn der Preis des Index tatsächlich sinkt, würden Sie aus der Preisbewegung einen Gewinn erzielen. Wenn die Aktie jedoch fällt, würden Sie einen Verlust erleiden.